123rauchfrei Fitness-Tipp

Zwei Übungen für einen flachen Bauch

Übung 1:

  • Setzen Sie sich aufrecht auf den Stuhl.
  • Stellen Sie Ihre Füße hüftbreit auseinander senkrecht unter Ihre Knie.
  • Strecken Sie Ihre Arme wie ein V nach oben.
  • Ziehen Sie Ihren unteren Bauch nach innen.
  • Ihren Oberkörper neigen Sie nun aus der Hüfte vor, dabei atmen Sie aus.
  • Ziehen Sie beim Einatmen Ihren Oberkörper wieder zurück.
  • Heben Sie dabei Ihr Becken und Ihre Füße abwechselnd an.
  • Wiederholen Sie diesen Bewegungsablauf 12-mal.

Sie sind schwanger und rauchen noch??

Forscher der Universität Glasgow stellten fest: Seit es in Schottland verstärkte Anti-Raucher-Gesetze gibt, ging die Zahl der zu früh und zu klein geborenen Kinder zurück. So kamen seit dem Rauchverbot im Jahr 2006 insgesamt zehn Prozent weniger Frühchen zur Welt. Die Studie zeigt zudem: Dank der Gesetze gewöhnten sich viele Mütter das Rauchen ab. Auch der Ehemann sollte mitmachen, denn die Forscher weisen darauf hin, dass vom Passivrauchen weiter Gefahr für das Ungeborene ausgeht.

Hypnose unter Skype??

Sie wundern sich??!! Ja das ist möglich. Es gibt sicher einige Voraussetzungen, die gegeben sein müssen. U.a. ist ein gute, schnelle und stabile WLAN-Verbindung notwendig. Wir haben bereits in den letzten Jahren sehr gute Erfahrung beim Nachtraining mit ehemaligen Seminarteilnehmern gemacht und auch in den letzten Monaten mit Klienten, die noch nie persönlich bei uns waren. Auch, was Ihre Person betrifft, gibt es sicher einige Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Sollte Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an, wir informieren Sie.

Ein Medikament zur Rauchentwöhnung gerät immer stärker in den Verdacht, dramatische Nebenwirkungen zu haben: In einer neuen US-Studie hat sich gezeigt, dass die Raucherpille Champix zu Depressionen und sogar suizidalem Verhalten führen kann. Die Liste weiterer negativer Effekte ist lang.

Interessant ist, dass mir eine Klientin jetzt (Juni 2012) von solchen Nebenwirkungen berichtet hat. Also: Finger weg davon!!

Lesen Sie hierzu den Artikel im Download-Bereich


Eine neue US-Untersuchung ist jetzt zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen: Zwar lindern die Produkte kurzfristig das Rauchverlangen, doch langfristig bieten sie keinerlei Schutz vor dem Rückfall. Im Gegenteil: Die Untersuchung zeigte, dass starke Raucher, die ein Nikotinersatzprodukt nahmen, eine doppelt so hohe Rückfallquote hatten wie starke Raucher, die ohne „Pflaster & Co“ aufgehört hatten. Wer das Laster also dauerhaft loswerden möchte, sollte dies am besten ohne solche Hilfsmittel tun, deshalb Hypnose ist mit einer Erfolgsquote von rund 70 % immer noch die sicherste Möglichkeit schnell und erfolgreich vom Rauchen wegzukommen.

 

Auf Zigaretten verzichten: Hilft den Bandscheiben!
Nikotin belastet nicht nur die Lunge, sondern auch die Bandscheiben. Ohne das Gift können sie notwendige Nährstoffe wieder besser aufnehmen – und dadurch „ganze Arbeit leisten“, z.B. Druck und Stöße wieder besser abfangen. Das beugt Bandscheibenvorfällen vor.

Physiotherapie Schwerin
Werden Sie Lizenzpartner!
Hypnoseausbildung