Schmerzreduktion mit Hypnose

Schmerzreduktion mit Hypnose

Schmerzreduktion und Schmerzdissoziation (Letzteres bedeutet sich sinngemäß vom Schmerz zu entfernen): Tiefe Schmerzerholung und heilsame Bilder der wohltuenden Loslösung vom schmerzenden Körper können den Umgang mit dem Schmerz sowie die Intensität des Schmerzes selbst deutlich verändern.

Sauerstofftherapie

Sauerstofftherapie bzw. Tiefenatmung

Die Lunge eines Rauchers ist oft durch den Dreck, den ein Raucher jahrelang eingeatmet hat nicht mehr funktionsfähig (siehe Bild anbei). Die Lunge braucht deshalb eine entsprechende Unterstützung um sich zu regenerieren. Tiefenatmung bedeutet Bauchatmung siehe Link (https://www.google.com/search?q=Bauchatmung&rlz=1C1LOQA_enDE633DE636&oq=Bauchatmung&aqs=chrome..69i57.12485j0j15&sourceid=chrome&ie=UTF-)
Sauerstofftherapie mit einem Sauerstoffgerät.
BauchatmungBei Amazon gibt es die schon für rund 300 Euro, es lohnt sich.cronos
Eine interessante Erklärung für den positiven Effekt der Sauerstofftherapie fand ich im Netz von israelischen Forschern.
Je länger die Telomere, umso länger das Leben. Die Telomere sitzen wie Schutzkappen an Schnürsenkeln am Ende der Chromosomen und bestimmen dadurch wie oft sich eine Zelle noch schadlos teilen kann. Es wäre also sinnvoll sie irgendwie zu strecken, beispielsweise durch das Einatmen von Sauerstoff.

Man sollte die Sauerstofftherapie immer wieder kurz unterbrechen.
Die israelischen Forscher beschreiben das so: Alle 20 Minuten nahmen die Patienten die Atemmaske für 5 Minuten ab. Das Ziel war, sie einem akuten Sauerstoffabfall zu unterziehen, dies würde den Alterungsprozess unterdrücken. Am stärksten war der Effekt mit 37% bei den B-Lymphozyten. Diese Zellen gehören zu den weißen Blutkörperchen, die als Teil des adaptiven Immunsystems dazu beitragen, den Körper vor Infektionen zu schützen. Bei bestimmten Probanden sank die Zahl dieser Vergreißungszellen um bis zu 37 %. Was zusammen mit dem Telomer-Befund schon für einen beachtlichen Anti-Aging-Effekt spricht.

KREBSBEHANDLUNG MIT HYPNOSE

KREBSBEHANDLUNG MIT HYPNOSE

Nach Zahlen des Zentrums für Krebsregisterdaten am Robert Koch-Institut ist Krebs in Deutschland nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Jeder Vierte, der im Jahr 2015 starb, war Krebspatient, wie Daten des Statistischen Bundesamts zeigen.
Welche Behandlungs-Möglichkeiten gibt es?
Neben der schulmedizinischen Behandlung, die Priorität genießt, ist Hypnose, die die Schulmedizin - besonders bei der Nachbetreuung - unterstützt, ein wichtiger Baustein.
Mears, ein australischer Hypnotherapeut schreibt in einem Aufsatz:“ Ich habe einige Fälle beschrieben, bei denen nach intensiver Tiefenhypnose eine Abnahme von Krebs zu beobachten war.“ Wie ist das möglich?
Falls Sie Interesse haben, mehr darüber zu erfahren, vereinbaren Sie - gerne hier in Schwerin - ein kostenloses Gespräch. Tel 0174 8650 336
Oder Sie fordern mein ebook an, kostenlos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Krebs muss das Immunsystem gestärkt werden.


Selbstverständlich bedeutet das auch, sofort das Rauchen einzustellen. Das funktioniert sehr gut mit Hypnose (www.123rauchfrei.com)
Kann man das Immunsystem überhaupt stärken?
Ja – ein gesunder Lebensstil wirkt sich positiv auf die Abwehrkräfte aus. Eine ausgewogene Ernährung, die die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe liefert, bildet die wichtige Basis. Aber auch ausreichend Schlaf, regelmäßige Bewegung und ein bewusster Umgang mit Stress leisten einen wichtigen Beitrag für ein funktionierendes Immunsystem.
Das Immunsystem setzt sich aus einer Vielzahl von Abwehrzellen, Signalstoffen und Geweben zusammen und bildet eines der komplexesten Systeme in unserem Körper. Es muss ständig auf Habachtstellung stehen, um schnellstmöglich eine Bedrohung bekämpfen zu können. Um diese Funktionen ausüben zu können, ist es auf bestimmte Faktoren angewiesen, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Deshalb kann man mit Hilfe einer ausgewogenen Ernährung, die wichtige Vitamine und Mineralstoffe beinhaltet, die Abwehrkräfte stärken. Zusätzlich eignen sich Vitamine z.B. Vitamin B Komplex, die der Körper nicht selbst herstellen kann.
Neben Stahl, Chemo und Strahl ist deshalb die Immuntherapie, die ein Patient im Krankenhaus erhält ein wichtige Säule der Behandlung.